Paten gesucht

Oftmals ist es mit einer einmaligen Hilfeleistung getan. Immer öfter jedoch wird dauerhafte Unterstützung in Form von Medikamenten, Spezialfutter oder regelmäßigen Kontrolluntersuchungen benötigt. Diese Dauerpatienten belasten unsere Vereinskasse enorm, denn die unregelmäßigen Spenden können hierfür nicht eingeplant werden. Vielmehr kann nur über Fördermitglieder, Dauerspender und Fellpaten sichergestellt werden, dass alle Anträge genehmigt werden können.

Ihre Zahlung ist zweckgebunden und kommt ausschließlich dem von Ihnen gewählten Patentier zugute.

Nichts gefunden? Nicht jeder hat uns eine Genehmigung zur Veröffentlichung seiner Geschichte erteilt. Diese Liste erhebt dadurch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für weitere Möglichkeiten einer Patenschaft fragen Sie uns einfach. Wir finden bestimmt auch für Sie die passende Patenschaft.

Bei unseren Fellpatenschaften gilt:

  • Ein persönliches Kennenlernen ist in der Regel nicht möglich
  • Die Patenschaft kann jederzeit beendet werden. Hierfür genügt z.B. eine kurze Mail.
  • Die Patenschaft endet automatisch mit dem Tod des Tieres.
  • Ebenso endet die Patenschaft, wenn das Tier (oder der Halter) keine Hilfe mehr benötigt
Benny

Benny hat schwere Arthrose und bekommt zurzeit eine Physiotherapie. Hierbei kommt er regelmäßig auf ein Wasserlaufband, welches es ihm ermöglicht, ohne große Anstrengungen, seine Gelenke beweglich zu halten.

Hinzu kommt, dass Benny unter einer massiven Futterunverträglichkeit leidet und spezielles Futter benötigt. Aufgrund seiner Größe fallen alleine für das Futter im Monat ca. € 200,- Kosten an. Bei diesem Betrag kommen auch wir an unsere Grenzen.

Die Physiotherapie kommt noch hinzu und kann von uns im Moment nur zeitweilig übernommen werden.

Bitte werden Sie Pate von Benny, damit er noch ein paar schmerzfreie Jahre vor sich hat.

Brenda

Brenda hatte Krebs und es wurde bereits zweimal je eine Gesäugeleiste entfernt. 

Leider benötigt Brenda getreidefreies Futter, welches monatlich etwa € 40,- kostet. Hierfür werden Paten gesucht.

Garfield

Garfield leidet unter Diabetes und benötigt neben den regelmäßigen Test für den Blutzuckerspiegel, auch täglich seine Insulinspritze. Eigentlich kann man dies mit der täglichen Insulinspritze und speziellem Futter gut einstellen. Bei Garfield kommt aber eine chronische Blasenentzündung mit multiresistenten Keimen und die Neigung zu Struvitkristallen hinzu. 

Für die regelmäßigen Medikamente und das Spezialfutter werden monatlich ca. € 50,- benötigt. 

Helfen Sie uns, damit wir Anderen helfen können